Neue Erkenntnisse: So ernährten sich Steinzeit-Menschen tatsächlich

Eine neue Studie hat enthüllt, dass Steinzeit-Menschen in Mitteldeutschland bereits vor 6000 Jahren intensiv Milchprodukte konsumiert haben.

Steinzeit-Menschen

Haldensleben, Museum, Amphoren der Baalberger Kultur: Eine neue Studie hat Interessantes über die Ernährung von Steinzeit-Menschen in Mitteldeutschland offenbart. © Wikimedia

Eine neue Studie gewährt faszinierende Einblicke in die Essgewohnheiten der Menschen, die während der Steinzeit in Mitteldeutschland gelebt haben. Eine zentrale Rolle spielte dabei offenbar Milch, wie die Berliner Morgenpost berichtet.

Benannt ist diese Menschheitsepisode nach dem ersten gesicherten Auftauchen von Steinwerkzeugen. Die Steinzeit begann vor circa 2,6 Millionen Jahren, ihr Ende wird je nach Region früher oder später verortet, ca. 2200 v. Chr.. Rückschlüsse auf die Ernährungsweise der Menschen aus dieser Zeit zogen Forscher bislang vor allem aus Knochenfunden, welche auf einen hohen Fleischkonsum schließen ließen.

Nun hat jedoch ein internationales Forscherteam des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt und der Autonomen Universität Barcelona 124 Keramikgefäße aus Mitteldeutschland auf Lipidrückstände von Nahrungsmitteln untersucht. Diese Proben stammen sowohl aus Gräbern als auch aus Siedlungen. Die Analyse dieser Gefäße ergab, dass die Nutzung von Milchprodukten bereits in der Baalberger Kultur (4. Jahrtausend v. Chr.) deutlich zunahm. Tassen und kleine Amphoren aus Gräbern enthielten fast immer Milchfette, was auf eine spezialisierte Verwendung von Milchprodukten hinweist.

Intensive Nutzung von Milchprodukten nachgewiesen

Die Wissenschaftler stellten zudem fest, dass der intensive Konsum von Milchprodukten bis fast an das Ende des 3. Jahrtausends v. Chr. andauerte. So schienen auch Keramikgefäße aus der sogenannten Glockenbecherkultur, die in der Nähe der Kreisgrabenanlage von Pömmelte gefunden wurden und in diese Zeit datiert werden, stark mit Milchprodukten verbunden zu sein. Im Verlauf des 3. Jahrtausends v. Chr. wandelten sich jedoch die Essgewohnheiten, da die Bedeutung von tierischen Produkten, die nicht von Wiederkäuern stammen, zunahm. In der frühbronzezeitlichen Aunjetitzer Kultur (ca. 2200 bis 1550 v. Chr.) wurde bereits eine große Vielfalt an tierischen und pflanzlichen Produkten festgestellt.

Frühe Landwirtschaft in Mitteldeutschland

Die ersten Ackerbauern und Viehzüchter siedelten sich vor etwa 7500 Jahren in Mitteldeutschland an. Diese Region war aufgrund der fruchtbaren Böden der Lösszone besonders attraktiv, da diese sich ideal für die Landwirtschaft eignen. Zudem boten weitere natürliche Ressourcen wie Salz zusätzliche Anreize für die Besiedlung. Die ersten Siedler in Mitteldeutschland gehörten zur frühneolithischen Kultur und stellten auch die früheste Keramik her.

Mitteldeutschland war innerhalb der Vorgeschichte Mitteleuropas eine der Regionen mit der ausgeprägtesten kulturellen Vielfalt. Ein bekanntes Beispiel für die kulturelle Entwicklung in Mitteldeutschland ist die in Sachsen-Anhalt gefundene Himmelsscheibe von Nebra. Diese Bronzeplatte mit Goldapplikationen gilt als die älteste konkrete Himmelsdarstellung und wird auf ein Alter von 3700 bis 4100 Jahren geschätzt.

Himmelsscheibe von Nebra. Bild: © Frank Vincentz via Wikimedia unter CC4-Lizenz

Was du dir merken solltest:

  • Eine neue Studie zeigt, dass Milchprodukte bereits im 4. Jahrtausend v. Chr. eine wichtige Rolle in der Ernährung der Steinzeit-Menschen in Mitteldeutschland spielten.
  • Die ersten Ackerbauern und Viehzüchter siedelten sich vor etwa 7500 Jahren dort an, angelockt durch fruchtbare Böden und natürliche Ressourcen wie Salz.
  • Die Himmelsscheibe von Nebra, eine 3700 bis 4100 Jahre alte Bronzeplatte mit Goldapplikationen, zeugt von der kulturellen Vielfalt der Region.

Übrigens: Erst kürzlich haben Wissenschaftler eine große neue Entdeckung zur Beziehung zwischen Homo sapiens und Neandertalern gemacht.

Bild: © Dguendel via Wikimedia unter CC4-Lizenz

1 thought on “Neue Erkenntnisse: So ernährten sich Steinzeit-Menschen tatsächlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert