Weniger Stress, mehr Fokus: Sieben Strategien für mehr Produktivität im Homeoffice

Eine gut strukturierte Arbeitsumgebung im Homeoffice kann maßgeblich zur Steigerung der Produktivität und dem Wohlbefinden beitragen.

Homeoffice

Es gibt hilfreiche Mittel, um die Produktivität im Homeoffice zu steigern und den Stress zu verringern. Ein ordentlicher Schreibtisch ist dabei ein guter Anfang. © Vecteezy

Die Wichtigkeit einer gut organisierten und schönen Arbeitsumgebung, besonders im Homeoffice, sollte man nicht unterschätzen. Ein aufgeräumter Schreibtisch fördert nicht nur die Ästhetik und das Wohlbefinden, sondern steigert laut dem AD-Magazin auch maßgeblich die Produktivität.

Produktivität durch Ordnung

Ein wesentlicher Vorteil einer klaren Schreibtischordnung ist, dass sie die Konzentration verbessert und eine effizientere Arbeitsweise ermöglicht wird. Durch den Einsatz von Ablagefächern und einem durchdachten Organisationssystem sind wichtige Dokumente und Arbeitsmaterialien schnell zugänglich sind. Das wiederum optimiert das Arbeitsverhalten und senkt das Stressniveau. Weniger visuelle Störungen, wie etwa Haufen von Papieren und Post-its, können helfen, sich besser auf anstehende Aufgaben zu konzentrieren.

Praktische Tipps zur Organisation im Homeoffice

  • Klare Ordnung schaffen: Nutze Ablagefächer und ein durchdachtes Organisationssystem, um wichtige Dokumente und Materialien schnell griffbereit zu haben. Beschrifte alle Ablagefächer und Mappen klar, um das Suchen nach Unterlagen zu minimieren.
  • Den Arbeitsplatz individuell gestalten: Füge funktionale Accessoires und eine Inspirations-Pinnwand hinzu, um die eigene Kreativität und Motivation zu steigern.
  • Integriere Pflanzen und helle Farben: Verbessere die Luftqualität und schaffe eine angenehme Arbeitsatmosphäre durch Pflanzen. Wähle helle Wandfarben, um den Raum größer und offener wirken zu lassen.
  • Ergonomische Möbel: Investiere in einen verstellbaren Schreibtisch und einen ergonomischen Stuhl, um gesundheitliche Beschwerden zu vermeiden und den Komfort zu erhöhen.
  • Halte regelmäßige Aufräumarbeiten ein: Nimm dir täglich Zeit, um den Arbeitsplatz aufzuräumen und zu reinigen, um Staub und Schmutz zu entfernen.
  • Digitalisieren der Dokumente: Vermeide Papierstapel durch die Speicherung wichtiger Dokumente auf digitalen Plattformen wie Google Drive oder Dropbox und nutze Scanner-Apps, um physische Unterlagen schnell zu digitalisieren.
  • Aufgaben organisieren: Halte To-do-Liste oder einen Wochenplaner bereit, um die Aufgaben effektiv zu managen und Prioritäten klar zu setzen.

Was du dir merken solltest:

  • Eine gut organisierte Arbeitsumgebung, insbesondere im Homeoffice, ist nicht zu unterschätzen, da ein aufgeräumter Schreibtisch die Konzentration verbessert, die Produktivität deutlich erhöht und das Stressniveau senkt.
  • Um die Kreativität und Motivation zu steigern, ist es hilfreich, den Arbeitsplatz individuell mit funktionalen Accessoires und einer Inspirations-Pinnwand zu gestalten und durch die Integration von Pflanzen und hellen Farben eine angenehme Atmosphäre zu schaffen.
  • Der Einsatz ergonomischer Möbel wie verstellbare Schreibtische und ergonomische Stühle unterstützt die Gesundheit und den Komfort, während regelmäßiges Aufräumen sowie die Digitalisierung von Dokumenten helfen, den Arbeitsplatz übersichtlich und effizient zu halten.

Übrigens: In einer detaillierten Studie analysieren die Forscher Nicolas Gavoille und Mihails Hazans den Einfluss der Persönlichkeit auf die Produktivität im Homeoffice. Der Artikel erläutert, was die Big-Five-Persönlichkeitsmerkmale sind und welche Bedeutung sie haben.

Bild: © Vecteezy

2 thoughts on “Weniger Stress, mehr Fokus: Sieben Strategien für mehr Produktivität im Homeoffice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert