Ägypten baut eine neue Hauptstadt in der Wüste: Ein Megaprojekt zur Lösung der Überbevölkerung

Ägypten plant den Bau einer neuen Hauptstadt in der Wüste, um die Überbevölkerung in Kairo zu lindern. Das Megaprojekt soll 58 Milliarden US-Dollar kosten.

Ägypten neue Hauptstadt

Ägyptens neue Hauptstadt mit dem Iconic Tower, dem höchsten Turm Afrikas, entsteht momentan in der Wüste. Sie soll 6,5 Millionen Menschen künftig ein neues Zuhause bieten. © Wikimedia

Die ägyptische Regierung hat einen ehrgeizigen Plan ins Leben gerufen, um der Überbevölkerung in Kairo entgegenzuwirken. Mit mehr als 22 Millionen Einwohnern zählt Kairo zu den am dichtesten besiedelten Städten der Welt. Als Antwort darauf soll nun eine neue Hauptstadt für Ägypten entstehen, etwa 50 Kilometer von Kairo entfernt in der Wüste.

Ägyptens neue Hauptstadt soll 58 Milliarden Dollar kosten

Das Projekt, das oft als die Neue Verwaltungshauptstadt bezeichnet wird, wurde laut Business Insider vor über neun Jahren unter der Führung von Präsident Abdel Fattah el-Sisi ins Leben gerufen. Ursprünglich wurde das Projekt auf 45 Milliarden US-Dollar geschätzt. Laut aktuellen Angaben der ägyptischen Regierung wird es voraussichtlich 58 Milliarden US-Dollar kosten. Die Finanzierung des Projekts erfolgt durch staatliche Unternehmen und den Verkauf von Land.

Der politische Analyst Maged Mandour äußerte in der New York Times Bedenken über die Finanzierung des Projekts. Ägypten leihe Gelder aus dem Ausland, um eine riesige Stadt für die Reichen zu bauen, so Mandour.

Neue Hauptstadt soll neues Zuhause für 6,5 Millionen Einwohner werden

Die neue Hauptstadt ist nicht nur als Wohnort geplant, sondern auch als Zentrum für Regierungsinstitutionen, Geschäfte und Freizeiteinrichtungen. Die Planer gehen davon aus, dass die Stadt letztendlich 6,5 Millionen Einwohner aufnehmen kann. Bereits mehr als 1.500 Familien sind in die neue Hauptstadt umgezogen, und es wird erwartet, dass diese Zahl weiter steigen wird.

Die Stadt wird in der Wüste zwischen Kairo und Suez gebaut und ist durch ein elektrisches Schienensystem mit Kairo verbunden. Dies ermöglicht eine einfache Anbindung an die bestehenden Verkehrsrouten und erleichtert den Zugang zur neuen Stadt. Die Stadtplaner haben bereits mit dem Bau von Regierungsgebäuden, Geschäftszentren und Wohnvierteln begonnen, um das Herzstück der neuen Hauptstadt zu formen.

Architektonische Highlights der neuen Hauptstadt

Ein architektonisches Highlight der neuen Hauptstadt ist der Iconic Tower, das mit 396 Metern höchste Gebäude Afrikas. Dieser Wolkenkratzer bietet Platz für eine Mischung aus Wohnungen, Büros und Hotels und symbolisiert den modernen Charakter der Stadt. Darüber hinaus beherbergt die neue Hauptstadt eine der größten Moscheen Afrikas, die Grand Mosque, mit einer Kapazität von 107.000 Gläubigen. Ein weiteres beeindruckendes Bauwerk ist das New Administrative Capital Stadium, das Teil des „Olympic City“-Komplexes ist und fast 94.000 Menschen Platz bietet.

Trotz einiger Bedenken hinsichtlich der Finanzierung und der sozialen Auswirkungen bleibt das Projekt ein ehrgeiziges Unterfangen, das Ägypten in eine neue Ära der Entwicklung führen soll. Die neue Hauptstadt Ägyptens verspricht, nicht nur die Überlastung in Kairo zu lindern, sondern auch ein Symbol für Fortschritt und Modernität zu sein.

Was du dir merken solltest:

  • Die neue Hauptstadt in Ägypten wird voraussichtlich 58 Milliarden US-Dollar kosten, trotz einer anfänglichen Schätzung von 45 Milliarden US-Dollar.
  • Sie ist nicht nur als Wohnort geplant, sondern soll auch Regierungsinstitutionen, Geschäftsaktivitäten und Freizeiteinrichtungen beherbergen. Bis zu 6,5 Millionen Einwohner sollen dort ein neues Zuhause finden.
  • Zu den architektonischen Highlights zählen der Iconic Tower, das höchste Gebäude Afrikas, die Grand Mosque mit Platz für 107.000 Gläubige und das New Administrative Capital Stadium mit fast 94.000 Sitzplätzen.

Bild: © Mahan84848 via Wikimedia unter CC4-Lizenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert