Welche Lebensereignisse unsere Persönlichkeit als Erwachsene stark verändern können

Eine Studie zeigt: Es gibt vor allem vier Lebensereignisse, die die Persönlichkeit von Erwachsenen noch stark verändern können.

Persönlichkeit

Der Charakter eines Menschen kann sich durch tiefprägende Lebensereignisse auch im Erwachsenenalter noch wandeln. © Vecteezy

Die Idee, dass die Persönlichkeit eines Menschen in Stein gemeißelt sei, wird oft angezweifelt. Laut einer Studie können bestimmte Lebensereignisse erhebliche und nachhaltige Veränderungen in unserem Charakter bewirken. Dies gilt sowohl für Männer als auch für Frauen, allerdings mit unterschiedlichen Auswirkungen je nach Geschlecht.

Der Einfluss von finanziellen Krisen

Laut Business Insider können finanzielle Notlagen einen bedeutenden Einfluss auf unsere Persönlichkeitseigenschaften haben. Menschen, die finanzielle Schwierigkeiten erleben, tendieren dazu, extrovertierter zu werden, möglicherweise als Reaktion auf die Notwendigkeit, mehr soziale Unterstützung zu suchen oder neue Einkommensquellen zu erschließen. Gleichzeitig nimmt ihre Gewissenhaftigkeit ab, was die Autoren der Studie mit einer möglichen Destabilisierung der Lebensumstände erklären. Interessanterweise sind die Auswirkungen auf Männer besonders prägnant: Sie erleben eine zusätzliche Beeinträchtigung ihrer emotionalen Stabilität, was bei Frauen nicht der Fall ist.

Gesundheitliche Herausforderungen wandeln die Persönlichkeit

Gesundheitskrisen, wie plötzliche Krankheiten oder Verletzungen, haben ebenfalls einen starken Einfluss auf die Persönlichkeit, wobei auch hier geschlechtsspezifische Unterschiede sichtbar werden. Frauen, die mit schweren Krankheiten konfrontiert sind, werden signifikant extrovertierter und offener. Dies könnte darauf hindeuten, dass sie in schwierigen Zeiten eher dazu neigen, Unterstützung zu suchen und ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen. Bei Männern sind diese Veränderungen weniger ausgeprägt, was auf traditionelle Geschlechterrollen und die Erwartung zurückzuführen sein könnte, dass Männer ihre Probleme intern lösen.

Heirat und ihre unterschiedlichen Auswirkungen

Lebensereignisse wie Heirat und Ehe haben unterschiedliche Auswirkungen auf Männer und Frauen. Frauen zeigen nach der Heirat eine Tendenz zu erhöhter emotionaler Instabilität und einer Abnahme der Verträglichkeit, sprich sie handeln weniger rücksichtsvoll und empathisch. Dies könnte auf die vielfältigen neuen Anforderungen und Erwartungen zurückzuführen sein, die eine Ehe mit sich bringt. Männer hingegen erfahren laut der Studie keine signifikanten Veränderungen in ihrer Persönlichkeit durch die Ehe. Dieses Ergebnis könnte interessante Fragen zur Anpassungsfähigkeit und Rolle der Geschlechter in Beziehungen aufwerfen.

Die Auswirkungen des Ruhestands

Der Ruhestand ist ein weiteres Lebensereignis, das bemerkenswerte Unterschiede zwischen den Geschlechtern aufzeigt. Männer werden nach dem Eintritt in den Ruhestand weniger verträglich und empathisch, was die Forscher als Bestätigung der „grumpy old man“-Hypothese ansehen. Bei Frauen wurden keine signifikanten langfristigen Veränderungen festgestellt, was darauf hindeuten könnte, dass sie ihre sozialen und emotionalen Netzwerke auch nach dem Arbeitsleben besser aufrechterhalten.

Positive Entwicklungen nach Trennungen

Abschließend stellt die Studie fest, dass auch das Ende einer Beziehung zu positiven Persönlichkeitsveränderungen führen kann. Männer werden durch Trennungen empathischer und offener, während Frauen emotional stabiler werden. Dies unterstreicht die Fähigkeit des Menschen, selbst aus negativen Erfahrungen persönliches Wachstum zu ziehen.

Was du dir merken solltest:

  • Bestimmte Lebensereignisse wie finanzielle Not, schwere Krankheiten, Heirat und Ruhestand haben einen signifikanten Einfluss auf die Persönlichkeitsentwicklung von Erwachsenen.
  • Geschlechtsspezifische Unterschiede werden deutlich: Frauen reagieren auf Krankheiten mit erhöhter Extraversion, während Männer durch finanzielle Krisen weniger gewissenhaft und emotional stabil werden.
  • Positive Veränderungen nach Trennungen zeigen, dass Männer empathischer und offener und Frauen emotional stabiler werden, was die Anpassungsfähigkeit des Charakters unterstreicht.

Bild: © Vecteezy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert